Das meist genutzte Hydrokolloid weltweit

Gelatine ist aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften eines der beiden meist genutzten Hydrokolloide weltweit. Der Begriff Hydrokolloid umfasst eine große Gruppe von Polysacchariden und Proteinen, die in Wasser als Kolloide in Lösung gehen und ein hohes Vermögen zur Gelbildung zeigen. Dazu gehören auch Stärke, Pektine, Carragene und Alginate. Der direkte Vergleich zeigt die Vielseitigkeit von Gelatine.

""
Gelatine Stärken und modifizierte Stärken
ist ein Lebensmittel, hat keine E-Nummer modifizierte Stärken haben E-Nummern
Konsistenz und Reinheit sind natürliche Eigenschaften der Gelatine erzeugen keine vergleichbare Konsistenz und Reinheit
die Eigenschaften entstehen auf natürlichem Wege müssen chemisch modifiziert werden, um einige Eigenschaften der Gelatine zu erhalten
ist ein natürliches Produkt und bedarf keiner chemischen Modifikation Modifikationen werden chemisch hergestellt
kann GMO-frei erklärt werden könnten von genetisch veränderten Pflanzen gewonnen werden
langjähriges Fachwissen über Gelatine und ihren Metabolismus ist vorhanden der Metabolismus der genetisch veränderten Stärken ist nicht eindeutig bekannt
hat den GRAS-Status, besitzt keine Einschränkungen bezüglich des Konsums für modifizierte Stärken gibt es eine empfohlene Tagesdosis, die nicht überschritten werden sollte
kann täglich ohne Gesundheitsbedenken konsumiert werden der Einfluss eines täglichen Konsums von modifizierten Stärken auf die Gesundheit ist nicht bekannt
sollte nicht als Ersatz von Stärke eingesetzt werden bedeutet eine gesamte Veränderung der Rezeptzusammensetzung; es ist außerdem mehr Stärke als Gelatine nötig; daher ist das Mundgefühl weniger angenehm
ist vielseitig anwendbar: gelierend, verdickend, wasserbindend, emulgierend, schäumend, schichtbildend bieten alleine keine der genannten Funktionalitäten, müssen mit anderen Stoffen kombiniert werden, um ein ähnliches Resultat zu erzielen
ist ein Lebensmittel, hat keine E-Nummer haben E-Nummern, werden deshalb als Zusatzstoffe bezeichnet
bildet ein thermoreversibles Gel, das bei Körpertemperatur schmilzt, sorgt für ein exzellentes Mundgefühl und ein intensives Geschmackserlebnis besitzen nicht alle diese Eigenschaften
gibt es in unterschiedlichen Gelstärken und Korngrößen, kann den Anwendungserfordernissen entsprechend hergestellt werden bieten in der Regel keine unterschiedlichen Gelstärken, erreichen eine Veränderung der Gelstärke durch die Vermischung mit Zucker oder Salzen
die Partikelgröße kann an Produktionsbedürfnisse angepasst werden, um eine einfache Löslichkeit zu erzielen Löslichkeit kann teilweise nur durch Vermischung mit anderen Inhaltsstoffen und/oder durch höhere Temperaturen bzw. unter Anwendung von Kraft erzielt werden
ist vollständig und leicht verdaulich andere Hydrokolloide haben nicht diese Vorteile
ist einfach anzuwenden, geliert innerhalb des normalen pH-Bereichs der meisten Lebensmittel und bedarf keiner Zugabe von Salzen, Zucker oder Säuren, um zu gelieren bilden häufig erst durch die Zugabe von Salzen, Speisesäuren oder Zucker ein Gel